anaesthesiepraxis-karlsruhe.de

Lexikon

 Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Intubationsnarkose
Die Intubationsnarkose ist ein Allgemeinanästhesie- bzw. Vollnarkoseverfahren.

Bei einer Vollnarkose schläft der Patient so tief, dass er während der Operation künstlich beatmet werden muss. Es gibt drei verschiedene Methoden der Beatmung bei einer Vollnarkose. Das Einführen eines Beatmungsschlauches (Intubation), die Verwendung einer Larynxmaske (Kehlkopfmaske) oder einer Gesichtsmaske.

Am häufigsten angewendet wird die Intubation mit einem Beatmungsschlauch, der durch den Kehlkopf zwischen den Stimmbändern hindurch in die Luftröhre eingeführt wird. Der Patient schläft dabei so tief, dass er das Einführen des Tubus nicht spürt. Der Tubus wird entfernt, bevor der Patient völlig wach ist.

Andere Bezeichnung: ITN
[zurück]
Eingetragen durch: "Dr. Gerhard Lorenz"



Letzte Änderung: 10.11.2006, 14:35

Druckansicht|Als Startseite einstellen|Zu den Favoriten hinzufügen