Lexikon 

anaesthesiepraxis-karlsruhe.de




Lexikon

 Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A

Begriff Erläuterung
Analgosedierung Analgosedierung ist ein schmerzarmer Dämmerschlaf.

Durch die intravenöse Verabreichung von Beruhigungs- und/oder Schmerzmitteln wird ggf. in Kombination mit einer Lokalanästhesie beim Patienten ein Zustand erzeugt, der die Durchführung bestimmter Eingriffe ermöglicht (z. B. Magenspiegelung).

Andere Bezeichnung: Dämmerschlafbetäubung
Anästhesie Unter Anästhesie versteht man den völligen Verlust bzw. die vollständige Ausschaltung der Empfindungen, insbesondere der Schmerz- und Berührungsempfindungen.

Die Anästhesie als Aufgabengebiet des Anästhesisten dient dazu, unangenehme Prozeduren (z. B. schmerzhafte Operationen) beim Patienten zu ermöglichen.
Anästhesiologie Anästhesiologie ist die Wissenschaft von der Schmerzbetäubung, den Narkose- und Wiederbelebungsverfahren.
Approbation Zulassung zu Heilberufen durch den Staat
Aufklärung Ärztliche Aufklärung in der Anästhesie ist die Information des Patienten über das bei ihm geplante Anästhesieverfahren, über evtl. Alternativen, über den Ablauf und über die Risiken.
Es werden dabei unterschieden:

- Selbstbestimmungsaufklärung
- Sicherungsaufklärung (therapeutische Aufklärung)
 



Letzte Änderung: 10.11.2006, 14:35

Druckansicht|Als Startseite einstellen|Zu den Favoriten hinzufügen